Über mich

Corinna Groß – kurz vorgestellt

Mein Name ist Corinna Groß und ich bin Heilpraktikerin aus Überzeugung. Bis hierhin war es aber ein langer Weg.

Ich komme ursprünglich aus Thüringen, habe aber den größten Teil meiner Kindheit in Sachsen-Anhalt verbracht. Nach dem Abitur habe ich in Halle/ Saale Betriebswirtschaftslehre studiert und das Studium als Diplom-Kauffrau abgeschlossen. Es folgten einige Jahre in der Vertriebssteuerung eines großen deutschen Konzerns. Mein Weg hat mich dabei zunächst nach Bingen am Rhein und schließlich nach Hamburg geführt. 

Ganz nebenbei hat es mich aber auch immer wieder in die weite Welt gezogen, v.a. nach Asien. Dort habe ich erstmals faszinierende Erfahrungen mit verschiedenen alternativen Heilmethoden gemacht.  

Inspiration in Asien

2008 konnte ich einen großen Lebenstraum verwirklichen und bin Tauchlehrerin geworden. Die nächsten 5 Jahren habe ich auf Ko Lanta in Thailand gelebt und unter Wasser gearbeitet. Diese Arbeit war körperlich sehr fordernd, so dass ich immer wieder Probleme mit dem Bewegungsapparat, v.a. aber dem Rücken hatte. Eine große Hilfe war dabei die Traditionelle Thailändische Massage. Am Anfang habe ich sie eher als Linderung, später aber regelmäßig zur Vorbeugung genutzt. Und immer habe ich mich anschließend großartig gefühlt. 

Angeregt durch diese überzeugenden persönlichen Erfahrungen, habe ich beschlossen, mich in diesem therapeutischen Tätigkeitsfeld weiterzubilden. Meine Ausbildung in Traditioneller Thaimassage habe ich an der Wat Po Massage Schule in der Nähe von Bangkok absolviert.

Neustart in der Naturheilkunde

Nach meiner Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2013 habe ich zusätzlich eine Ausbildung zur Heilpraktikerin in Hamburg begonnen.  Die amtsärztliche Überprüfung habe ich nach 3 Jahren Ausbildung bestanden. Seitdem beschäftige ich mich intensiv mit verschiedenen Therapien und Heilmethoden.

Ihre Corinna Groß

 

„Der Mensch bereist die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlte. Und er kehrt nach Hause zurück, um es zu finden.“ (George Moore)